Darf's etwas mehr sein?

Es ist Freitag Nachmittag und ich befinde mich im Supermarkt, um für´s Wochenende die notwendigen Lebensmittel einzukaufen. So führt mich mein Weg natürlich unweigerlich zur Fleisch- und Wursttheke.

Wer kennt sie nicht, die gewichtigen Damen hinter der Fleischtheke, die einen schon durch ihre Fülle, förmlich klein werden lassen.  Pause ......

Dazu fällt mir gerade eine kleine Episode mit meinem Sohn ein: Wir standen vor solch einer Wursttheke und die füllige Dame dahinter, reichte meinem Sohn eine Schinkenwurst, die der mit offenstehendem Mund nahm und dabei ungläubig sagte: "Mama, was ist die Frau aber dick." Das Ganze in einer Lautstärke, dass die Frau es auf keinen Fall überhört hatte. Keine Frage, er hatte Recht, aber dass man nicht alles sagen konnte, was man feststellt oder sieht, hatte er noch nicht verinnerlicht, dafür war er noch zu klein.

Ich wurde puterrot, aber die Reaktion der Verkäuferin fiel gnädig aus. Sie sagte: " Ja, ja Betrunkene und kleine Kinder sagen immer die Wahrheit, und die Schlankste bin ich ja wirklich nicht!"

Hier geht´s weiter: 

Genug des Abschweifens!

Ich stellte mich also geduldig in der Schlange besagter Wursttheke an, um etwas Aufschnitt für die Familie zu kaufen. Häufiger schon hatte ich festgestellt, dass die Herren der Schöpfung grundsätzlich freundlicher und zuvorkommender bedient wurden. Bis ich jene Dame vor mir erlebte -sie trat echt wie eine Dame auf-, orderte eine Lage Schinken und befahl der Verkäuferin in bestimmendem Ton: "die erste Lage nehmen Sie aber bitte weg!" Was die so Angesprochene auch pflichtschuldigst sofort tat. Auffällig war, mit welch lauter Stimme diese Person ihre klaren Anweisungen gab, ich denke mal, dies machte bestimmt die Dame aus. 

Auf jeden Fall, als meine Energische nun endlich fertig war und ich endlich an der Reihe, hatte diese schlanke Elfe hinter der Theke plötzlich ein ganz anderes Gesicht aufgesetzt, so kam es mir zumindest vor. 

Barsch fragte sie, auf meine dahin gehauchten Wünsche (wer mich kennt, weiß, dass ich gar nicht hauchen kann), nach: "Was bitte?" und zwang mich so, alles lautstark der ganzen Schlange kundzutun. Als ich die Diät-Zwiebelmettwurst haben wollte, trompetete sie: "die light?" und guckte mich provozierend an. Aber da hatte sie sich geschnitten, ich sagte diesen dämlichen Ausdruck "Zwiebelwurst light" nicht, auch in der Folgezeit nie. Das kann ich nämlich schon leiden, wenn mich eine Verkäuferin auf diese penetrante Art berichtigen muss.  Knapp erwiderte ich: "Ja." 

Dann kam, was kommen musste, ich brauchte auch Kochschinken, und ihr glaubt nicht wie rasch mir diese Königin der Wursttheke, die eben verschmähte Lage in´s Papier klatschte. Nun aber kam meine Wiederauferstehung, in ruhigem Ton sagte ich ihr: "Und die nehmen Sie jetzt bitte auch bei mir nicht, ich hätte gerne diese Lage dort" und zeigte auf frische  noch rosige Scheiben. Schnaubend fuhr die gewaltige Walküre mich da aber an: "Wissen Sie, (schon erstaunlich, dass sie mich nicht vertraulich duzte) wie teuer die Wurst wird, wenn wir das bei jedem machen und soviel wegwerfen müssen?" Ruhig antwortete ich: -und in diesem Augenblick fühlte ich mich, wie der Kunde ist König- "Das ist mir völlig gleich, aber ein Tipp von mir, wenn Sie immer die gleiche Lage nehmen, kann es nicht viel teurer werden."

Ihre Blicke erdolchten mich, hinter mir hörte ich die Hufe der Ungeduldigen scharren, und auch zustimmendes Gemurmel. Ich weiß nicht, wie ich es geschafft habe, aber ich habe auch meine restlichen Wünsche cool an den Mann bzw. die Frau gebracht. Danach musste ich mich aber erst mal an der Obsttheke erholen. Nach einigen Minuten wollte ich dann noch einmal zur Fleischtheke vorstoßen, als ich aber sah, dass meine liebreizende Verkäuferin dorthin gewechselt war, wollte ich mein Glück an diesem Tag nicht weiter strapazieren und dachte, dass ich die nächste Lektion "Durchsetzung" ein anderes Mal proben könnte. So gab es halt Tiefkühlkost, aber ich fühlte mich echt gut, nach dieser gewonnenen Runde. 

                                          Sieg!!! 

Und nicht: "Darf´s heute etwas mehr oder auch alt sein?"

Gegendarstellung von Marlies gefällig?