Schniedelwurz (von Marlies)

Mein Sohn Stefan, damals gerade 4 Jahre alt, bekam zum Geburtstag eine Tafel mit bunter Kreide geschenkt. Auch eine kleine Plastikschüssel und ein großer Schwamm zum Abwischen derselben durften natürlich nicht fehlen.
Wenn wir dann Mittagsstunde hielten, spielte der kleine Kerl ganz ernsthaft in seinem Zimmer und malte die Tafel voll. In seine kleine Plastikschüssel bekam er natürlich etwas Wasser und es war für ihn das Höchste, die Tafel wieder zu säubern.
Eines Tages hatte ich doch glatt vergessen, ihm Wasser zu geben. Als die Mittagsstunde beendet war, holte ich ihn aus seinem Zimmer und siehe da, die Tafel war fein säuberlich abgewischt worden.
„Ja womit hast du die Tafel denn abgewischt?“, fragte ich ihn, denn an den Wasserhahn kam er ja schließlich noch nicht allein.
Da zeigte mein Sohn ganz stolz nach unten auf seinen „Schniedelwurz“ und sagte stolz:
 „Hier habe ich doch einen Wasserhahn!“