2.Fortsetzung zum Tagebuch einer Homepage-Erstellung  

09.08.2002 5:00 Uhr
Ich fasse es nicht, Iris kann die Geschichten richtig sehen, nur ich nicht. Meine Augen flimmern schon im 100 Hz-Takt und mein rechtes Handgelenk gibt langsam Pfötchen. Ich werde es auf jeden Fall morgen früh mal kühlen müssen. Müde schleppe ich mich ins Bad, da höre ich ein Geräusch im Hausflur, schnell überall das Licht ausgemacht, denn da gehen doch tatsächlich schon die ersten zur Arbeit. Im Dunkeln stoße ich mit dem Zeh noch vor den Schuhschrank und werfe mich aufjaulend (das ist ein Schmerz) in mein Bett. 

Am Morgen ist der Zeh völlig geschwollen (Morgen ist gut, es ist bereits 10:00 Uhr) und völlig rot. Ich passe in kein festes Schuhwerk mehr. Nun schnell aber an den PC um zu sehen, was sich so über Nacht getan hat. Und siehe da, man mag es kaum glauben, alle Dateien waren an der richtigen Stelle. 

Was lehrt uns das? 

Nicht immer sitzt das Problem vor dem PC, manchmal haben eben auch Programme oder z.B. so ein Server so ihre Macken.
Nach diesem Erfolgserlebnis muss ich erst mal meiner Freundin Marlies die frohe Botschaft über meine eigene HP überbringen. Schließlich braucht man als 95zigste Zutat für eine Homepage L O B und nochmals L O B. Was auch prompt in Form eines Gästebucheintrags ankommt. 

Das sollte nun für´s Erste auch mal reichen, heute musste eingekauft werden, gesaugt, gekocht, gewaschen, gebügelt und und und und..............